Datenschutz · Kontakt / Impressum
  Golfclubs DeutschlandGolfclubs ÖsterreichGolfclubs SchweizGolfausrüstungGolfwissen
Sie sind hier: Startseite » Golfwissen » Wahl des Golfclubs
Suche auf www.fore-golfer.de (powered by Google)


fore-golfer.de RSS Newsfeed RSS-Newsfeed abonnieren

Tipps zur Wahl des Golfclubs

Nach dem Erlangen der Platzreife steht die Suche nach dem passenden Golfclub an. Hierzu einige Tipps.

In jeder Stadt oder ihrer näheren Umgebung wird sich mindestens ein Club befinden, der mit Freuden einen Neuzugang aufnehmen will. Der Blick in die Angebote lohnt fast immer, da durch die Konkurrenz unter den einzelnen Clubs oftmals Schnuppermitgliedschaften oder andere Vergünstigungen angeboten werden. Auch die Überlegung sich der Vereinigung clubfreier Golfspieler im DGV e.V. (VCG) anzuschließen sollte bei der Wahl mit einbezogen werden. Der VCG ist ein Verein, der es allen Golfern, die keinem Club beitreten, aber dennoch auf nicht-öffentlichen Plätzen spielen will die Möglichkeit bietet überall auf der Welt mit der Mitgliedskarte Zutritt zu fast allen Plätzen zu bekommen. Die Teilnahme an VCG Turnieren und öffentlichen Golfturnieren ist mit inbegriffen. Von der Handicapjagd, die vom VCG ausgerichtet wird profitieren Neulinge insoweit, dass sie ihr Spiel verbessern, sich mit anderen Spielern austauschen und neue Einblicke gewinnen können. Das EGA (European Golf Association) Logo öffnet die Türen zu ausländischen Plätzen, um im Urlaub weiterhin der Lieblingsbeschäftigung nachgehen zu können.
Der Internetauftritt der Vereinigung clubfreier Golfspieler bietet neben interessanten Angeboten und tiefer gehenden Informationen auch ein Forum, in dem sich ausgetauscht und Fragen zu allen Bereichen des Spiels gestellt werden können. Zusätzlich zu diversen Turnieren organisiert der VCG Aktionstage die den Sport und den Verein nach außen hin präsentieren.

Je nach Anspruch finden sich exklusive oder auch eher rustikale Ambiente in den Clubs. Hier entscheidet das finanzielle Budget und der eigene Anspruch über den Beitritt. Man sollte sich wohlfühlen und gut aufgehoben wissen. Gerade für Neulinge bieten sich Trainingskurse an, die gezielt auf Schwächen eingehen oder Stärken noch weiter herausarbeiten. Eine Fernmitgliedschaft bringt lediglich den DGV-Ausweis mit sich, das Greenfee ( Nutzungsgebühr für den jeweiligen Paltz) muss dennoch jedes Mal entrichtet werden, was für viele Einsteiger diese Option unattraktiv macht.

Vor der Suche nach dem passenden Club bietet es sich also an eine Checkliste zu machen, mit Dingen die man unbedingt erfüllt wissen will. Zum Beispiel die Obergrenze der Beiträge, die man bereit ist zu zahlen, welche Angebote man gerne nutzen würde, wie intensiv die Betreuung sein soll, und in welchem Ambiente man spielen will. So hat man bei der Suche immer einen Leitfaden an dem man sich entlang hangeln kann, der bei Bedarf verändert oder erweitert wird. Teilweise bieten Golfclubs auch eine Kurzmitgliedschaft an, in der man sich erst einmal umsehen und für sich selbst herausfinden kann, ob der Club zu einem passt.
Für Gelegenheitsspieler bieten sich Golfurlaube an. Ohne Verpflichtung einem Club beizutreten kann hier auf Plätzen gespielt werden, die teilweise in sehr exotischer Umgebung liegen. Je nach Anbieter können Anfängerreisen oder auch Profikurse belegt werden.

Im Endeffekt wird jeder mit ein wenig Zeit und viel Ausprobieren die für ihn passende Variante finden um seine Golfkarriere richtig durch zu starten.

Damit Sie nicht im Regen stehen, informieren Sie sich über den aktuellen Wetterbericht auf gutes-wetter.tv.